eki logo.c    

messiasAm 4. Advent führt die Kantorei an der Lorenzkirche St. Georgen die Teile 1 und 2 des wohl bekanntesten Oratoriums von Georg Friedrich Händel, den „Messias", auf. Für das Konzert am 18. Dezember 2016 um 17:00 Uhr probt der Chor seit geraumer Zeit und konnte für dieses Projekt auch einige neue Sängerinnen und Sänger gewinnen.

Die hauptberufliche kirchenmusikalische Kantorenstelle ist zurzeit ausgeschrieben und soll möglichst zu Beginn des neuen Jahres 2017 wieder neu besetzt werden. Unter dem derzeitigen Interimsleiter Armin Gaus wurde dieses Konzert zusammen mit den Verantwortlichen aus Chor und Pfarrgemeinde geplant, um die Chorarbeit auf möglichst hohem Niveau bis zur Neubesetzung der Stelle weiterführen zu können.

Im „Messias" sind die Vielseitigkeit und der besondere Esprit Händelscher Musik herausragend vertreten. Das Erlebnis dieser Musik im Konzert bietet sowohl für Kenner des Werks wie auch für diejenigen, die das Werk kennenlernen wollen, eine besondere Atmosphäre.

Für die Aufführung konnten namhafte Solisten gewonnen werden, die im Zusammenhang mit der Alten Musik international agieren (Sopran: Monika Mauch / Altus: Christophe Laporte / Tenor: Christophe Einhorn / Bass: Ulrich Maier). Das Orchester setzt sich zusammen aus Instrumentalisten der Region. Konzertmeisterin ist Petra Wolff.



Auf ein besonderes Konzert bereitet sich derzeit die Kantorei vor. Am Samstag, 31. Oktober, werden in der Lorenzkirche drei Motetten von Johann Sebastian Bach und vier Motetten aus dem Schaffen von dessen Schüler Gottfried August Homilius aufgeführt. Die Kantorei gestaltet den Rahmen mit den Motetten „Jesu meine Freude" (BWV 227) und „Lobet den Herrn alle Heiden" (BWV 230).

Das Vokalensemble „Collegium Cantorum Rottweil" musiziert den Mittelteil des Programms mit den oben erwähnten vier Motetten von Homilius und der doppelchörigen Motette „Fürchte dich nicht" (BVW 228) von Bach. Beide Chöre werden von Armin Gaus aus Rottweil geleitet. Die Kantorei der Lorenzkirche in St. Georgen leitet Armin Gaus bis zu diesem Konzert als Vertreter des Kantors Helmut Franke.

„Die Motetten von J. S. Bach sind immer ein besonderer musikalischer Genuss, ob man sie zum ersten Mal erlebt oder ob man sie bereits seit vielen Jahren kennt", wirbt er fürs Mitsingen. Wer gern singt und in St. Georgen für diesen Konzertabend mitproben will, darf sich noch in den nächsten Wochen dazugesellen. Geprobt wird jeden Dienstag von 19.30 bis 21.30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus neben der Lorenzkirche. Sowohl erfahrene als auch weniger erfahrene Sängerinnen und Sänger sind eingeladen. Wer weniger erfahren ist, bekommt durch eine Übungs-CD Hilfe.Die Teilnahme am Projekt verpflichtet neue Sänger nicht. Kirchengemeinde und Chor würden sich aber freuen, neue Mitglieder künftig für das Singen in der Kantorei begeistern zu können. „Bei der Aufführung dieser interessanten Stücke wird der Chor selbst im Mittelpunkt stehen", kündigt Gaus an.

Infos gibt es auch unter Telefon 07724/2779 oder 07724/3517.

kantorei2Proben
jeden Dienstag von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus
Haben Sie Lust zu singen?
Kommen Sie vorbei und erleben Sie eine Probe der Kantorei, unverbindlich und ohne Vorsingen Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

Bild links: Mitgestaltung des Karfreitagsgottesdienstes 2015 in Tennenbronn unter der Leitung von Annegret Budday-Kuhnle als Vetreterin von Kantor Franke