eki logo.c    

Ein theologischer Einführungskurs in 5 Etappen

Der „Islam" in aller Munde doch was wissen wir wirklich über diese Religion. Was sind die Grundlagen dieser Weltreligion? Wo treffen und wo unterscheiden sich Christentum und Islam.
Ausgehend von Grundfragen christlichen Glaubens nach Gott, dem Glaubensbekenntnis, der Bedeutung von Jesus und der Bibel werden wir uns einer anderen relgiösen Denkwelt annähern. Ziel ist es, sprachfähig zu werden über eine fremde Religion sowohl im eigenen Bereich als auch in der Begegnung mit Muslimen.

Wir werden uns fünf Abende Zeit nehmen für Information, Lektüre und Austausch:
1. Christsein angesichts des Islam
2. Glaube und Glaubensbekenntnis
3. Offenbarung in Islam und Christentum
4. Religion und Politik
5. Mensch und Gott
An einem weiteren Abend kann eine Moschee besucht werden.

LEITUNG:
Martin Höfflin Glünkin, Diakon, Tennenbronn
Karin Nagel, Religionsphilologin

Dienstag,
5., 19 April, 3., 31. Mai, 14., 21. Juni
19.00 - 21.30 Uhr
Ökumen. Zentrum, St. Georgen

INFORMATION:
Ev. Erwachsenenbildung, Tel. 07721/845171
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ev. Pfarramt St. Georgen, Tel. 07724-942115


GOTTESBILDER - REFORMATION UND BILD


REFORMATION UND KUNST

Katholisch oder evangelisch - haben kirchliche Kunstwerke eine Konfession?
Referentin: Tamara Klemm, Kunsthistorikerin
Donnerstag 1. Oktober 2015 19.30 h
Ökumenisches Zentrum St. Georgen


DU SOLLST DIR KEIN BILDNIS MACHEN
Bildersturm und Bilderlosigkeit

Referentin: Pfarrerin Christine Kimmich
Donnerstag 8. Oktober 2015 19.30 h
Ökumenisches Zentrum St. Georgen


BILDERSTÜRME

Referentin: Sabine Grimmig, Dipl. Restauratorin
Donnerstag 22. Oktober 2015 19.30 h
Ökumenisches Zentrum St. Georgen


DIE MALERFAMILIE CRANACH

Referentin: Eva Jäckle, Künstlerin
Donnerstag 5. November 2015 19.30 h
Evang. Gemeindehaus Hauptstr. 27 a St. Georgen
Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung


LesecafAn etwa 8 – 10 Abenden im Jahr lädt die Evangelische Erwachsenenbildung zu Veranstaltungen ein – meist ins Ökumenische Zentrum. Eine ökumenische Projektgruppe plant und verantwortet die einzelnen Abende, wobei die Themen ein breites Spektrum abdecken. Für den Spätherbst 2015 sind Veranstaltungen zum Thema „Kunst in der Reformationszeit" in Planung.
Als besondere Höhepunkte im Jahresablauf gelten die halbjährigen Lesecafes, die von der Erwachsenenbildung gestaltet werden.
Das nächste dieser Art – am 7. Mai 2015 – steht unter dem Motto: „Des Menschen Seele gleicht dem Wasser" - ein literarischer Nachmittag rund um das Wasser.
Kontakt: Verena Kaiser





mystik„Wir brauchen zum Leben notwendig andere Dimensionen, die über das rational Begreifbare hinaus reichen, sonst fehlt dem Leben das Lebendige," so die Aussage eines modernen Naturwissenschaftlers.
Seit der Vertreibung aus dem Paradies sehnen sich Menschen nach der Nähe Gottes. Denn die Nähe Gottes, das in ihm Aufgehobensein, ist das Paradies. Gotteserfahrung geschieht auf viele Weisen – auch in der Mystik.
„Gott wird dann in uns geboren, wenn alle Kräfte unserer Seele, die vorher durch Gedanken, Bilder und was es auch sei, gebunden und gefangen waren, ledig und frei werden und in uns alle Absicht zum Schweigen kommt." Meister Eckhart
Der Vortrag informiert über christliche Mystik, am Beispiel herausragender Vertreter in verschiedenen Zeiten.

Referentin: Maria Elisabeth Wöhrle
Donnerstag 23. April 2015 20 h
Ökumenisches Zentrum St.Georgen

Veranstalter:
Evangelische Erwachsenenbildung,  Ökumenischer Arbeitskreis St.Georgen